One Two
Sie sind hier: Startseite Forschung Erbium Bose-Einstein-Kondensat

Erbium Bose-Einstein-Kondensat





Flugzeitbilder Er.png


Flugzeitbild eines thermischen atomaren Erbium-Ensembles (links) sowie eines Bose-Einstein-Kondensats (rechts)

 


Erbium ist ein seltenes Erde-Element mit einem von Null verschiedenem elektronischem Bahndrehimpuls im elektronischen Grundzustand (L=5) und einem großen magnetischen Moment (µ=7µB). Weltweit gibt es wenige Experimente die Quantengase solcher Elemente seltener Erden untersuchen. Kürzlich beobachtete unsere Forschungsgruppe die Bose-Einstein-Kondensation von Erbiumatomen in einer auf dem fernverstimmten Licht eines CO2-Lasers der Wellenlänge 10,6 µm basierenden quasi-elektrostatischen optischen Dipolfalle. Zurzeit wird der experimentelle Aufbau so erweitert, dass synthetische Magnetfelder für Erbiumatome mit Hilfe einer Raman-Kopplung erzeugt werden können.




 
 

Bonner Erbium-Dipolfalle





 
letzte Aktualisierung am 23.01.2017

 

Artikelaktionen